FREIWILLIGE FEUERWEHR WATTENBERG

RETTEN, LÖSCHEN, BERGEN, SCHÜTZEN

Technische Übung

Am Donnerstag, den 20. Oktober, stand für die FF Wattenberg eine technische Übung am Programm. Übungsannahme war, dass ein taleinwärts fahrendes Auto von der Straße abkam, die Straßenböschung hinunterstürzte und im unwegsamen Gelände liegen blieb. Um die eingeklemmten Personen aus dem deformierten Unfallwagen bergen zu können, wurde zur Unterstützung die Freiwillige Feuerwehr Wattens nachalarmiert. Diese musste zwei der vier Insassen mittels hydraulischen Rettungsgerätes aus ihrer misslichen Lage befreien. Zwei Insassen irrten im Schockzustand durch den Wald, daher mussten zahlreiche Feuerwehrmänner die Umgebung nach ihnen absuchen. Die zur Mithilfe angeforderte Bergrettung übernahm die Bergung der verletzten Personen, diese gestaltete sich im steilen, unwegsamen Gelände äußerst schwierig. Bei der anschließenden Übungsbesprechung wurde die gute Zusammenarbeit hervorgehoben. Es ist enorm wichtig solche, nicht alltäglichen Einsatzszenarien zu üben.

Übungsteilnehmer:

Feuerwehr Wattenberg

Feuerwehr Wattens

Bergrettung Wattens und Umgebung

Übungsbeobachter:

Hanno Bilek (Bergrettung)

Anwesend:

Bürgermeister- Stellvertreter und Ortsstellenleiter Thomas Wopfner

Reservisten Stammtisch

Am 24. September organisierte die FF Wattenberg ein Treffen für unsere Reservisten , welche jahrelang als aktive Feuerwehrmänner unersetzlich in Einsätzen, Ausrückungen und Proben für die Feuerwehr tätig waren. Bei einem netten „Hoangat“ und einer kleinen Jause wurde von der ein oder anderen Anekdote aus früherer Zeit berichtet. Es war für alle Anwesenden ein gemütlicher und geselliger Nachmittag.

Fahrzeug drohte abzustürzen

Am Samstag wurden wir von der Leitstelle Tirol mittels Sammelrufes zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, geriet ein Fahrzeuglenker mit seinem Fahrzeug zu weit nach rechts auf die Böschung und kam anschließend auf dem zweiten Fahrzeug seitlich zum Liegen. Alle Fahrzeuginsassen konnten unverletzt aus ihren beschädigten Autos aussteigen. Unsere Aufgabe bestand darin, das Fahrzeug mittels Hubzug bis zum Eintreffen des Abschleppdienstes zu sichern und anschließend die Fahrbahn zu reinigen.

« Ältere Beiträge