Fahrzeugabsturz im Bereich der Wattentaler Landesstraße

Am Donnerstag den 17. Juli 2014, vormittags, kurz nach halb zehn Uhr, wurde die FF Wattenberg mittels Pager und Sirene zu einem Fahrzeugabsturz im Bereich der Wattentaler Landesstraße bei Kilometer 3,5 durch die Leitstelle Tirol alarmiert.

In der Folge eines Frontalzusammenstoßes zweier PKW im Bereich des „Achtzehnerfeldes“ stürzte ein PKW sich mehrmals überschlagend ca. 150 m über eine steile Wiese, ehe das Fahrzeug innerhalb der „Mühlgrube“ im Wald zum Stillstand kam. Dabei wurde die unbestimmten Grades verletzte Lenkerin im völlig zerstörten Fahrzeug eingeklemmt und musste von der mitalarmierten Feuerwehr Wattens mit der Bergeschere befreit werden. Die Frau wurde mittels Schleifkorbtrage geborgen und mit dem Notarzthubschrauber Christophorus in die Klinik nach Innsbruck geflogen. Der Lenker des zweiten PKW blieb bei dem Unfall unverletzt.

Für die FF Wattenberg galt es die Unfallstelle abzusichern, die mitalarmierten Einsatzkräfte (FF Wattens, Rettung Wattens) zur Unfallstelle zu lotsen, den Brandschutz aufzubauen, das abgestürzte Fahrzeug mittels Greifzug zu sichern, bei der Bergung der verletzten Person mitzuhelfen, sowie den Abschleppdienst beim Abtransportieren der beschädigten Fahrzeuge zu unterstützen. Der Einsatz dauerte ca. 2,5 Stunden und gegen 12:00 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft der FF Wattenberg wieder hergestellt werden.

Bericht: Schriftführerstellvertreter HFM Hansjörg Niederwieser

Foto ZOOM Tirol
Foto ZOOM Tirol
Foto ZOOM Tirol
Foto ZOOM Tirol
Foto ZOOM Tirol
Foto ZOOM Tirol
Foto ZOOM Tirol
Foto ZOOM Tirol
Foto ZOOM Tirol
Foto ZOOM Tirol